Was biete ich?

Prävention

Ein Schwerpunkt meines Angebotes liegt in der Prävention. Bei komplexen Projekten unterstütze ich die Entwicklung der Projektorganisation und stelle bei der Projektarbeit sicher, dass die durch das Projekt betroffenen Personen und Institutionen erkannt und passend in die Projektarbeit miteinbezogen werden. Der Projekterfolg wird dadurch massgeblich gesteigert.

Konfliktbearbeitung

Ist ein Konflikt ausgebrochen, hilft mir die Berufserfahrung, die verschiedenen Instrumente der Mediation optimal für die Konfliktbewältigung einzusetzen.

Langjährige Berufserfahrung

Seit über 35 Jahren beschäftige ich mich professionell mit Konflikten. Als Anwalt und Verwaltungsrichter sowie als Baudirektor der Stadt Luzern konnte ich insbesondere im öffentlichen Bereich einen reichen Erfahrungsschatz erwerben. Diese umfassende Praxis erlaubt es mir, bei Grossprojekten die konfliktträchtigen, den Gesamterfolg gefährdenden Risiken rechtzeitig zu identifizieren und ihnen mit den Instrumenten der Mediation zu begegnen.

Methodenkompetenz

An der Universität St. Gallen, Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis, habe ich berufsbegleitend die Ausbildung zum Mediator absolviert. Die Berufserfahrung, gepaart mit Methodenkompetenz, bietet optimale Voraussetzungen, um Konflikte zu verhindern oder gute Lösungen zu erarbeiten.

Qualifizierte Partner und Partnerfirmen

Komplexe Konflikte bedürfen in der Regel einer Co-Mediation. Bei der Lösungssuche und bei der Umsetzung der Vereinbarung ist häufig der Beizug von Fachpersonen notwendig. Meine Arbeit ist mit den qualifizierten Dienstleitungen von Partnern und Partnerfirmen abgestimmt. Dank Zusammenarbeitsverträgen ist Ihnen eine zeitgerechte Unterstützung durch diese hochqualifizierten Fachleute gesichert.

Ihr Nutzen

Professionelles Konfliktmanagement

Häufig sind besonders im öffentlichen Bereich Zielkonflikte unvermeidbar. Diese systeminhärenten Konflikte können oftmals mittels Mediation bzw. mediativen Instrumenten optimal aufgelöst werden. Die Mediation beruht auf dem Harvard-Prinzip und bezweckt, den unterschiedlichen Interessenlagen auf der Basis von gegenseitig anerkannten Bedürfnissen gerecht zu werden. Nicht selten können nach dem prozesshaften Vorgehen win-win-Situationen erreicht werden.

Gesteigerte Erfolgschancen

Bei komplexen Projekten haben Sie gesteigerte Erfolgschancen, die Umsetzung des Vorhabens zu erreichen. Der Einsatz von finanziellen und personellen Ressourcen ist effizient, das Projekt kommt zeitgerecht in die Realisierung. Durch den überlegten Einbezug aller Personengruppen und Institutionen steigt die Glaubwürdigkeit der Verantwortungsträger.